Zurück

Landrätin Tamara Bischof begutachtet Naturschutz am Kompostwerk

Philipp Kuhn und Nikolaus Schneider von der Kommunalen Abfallwirtschaft informierten Landrätin Tamara Bischof über die Nachhaltgkeitsbemühungen am Kompostwerk Klosterforst.

Foto: Corinna Petzold / Landratsamt Kitzingen

Was macht der Landkreis Kitzingen auf den eigenen Liegenschaften im Bereich Nachhaltigkeit und Biodiversität? Darüber informierte sich Kreischefin Tamara Bischof bei ihrem Besuch im Kompostwerk Klosterforst.

Neuer Lebensraum für Amphibien

Seit 2015 betreibt der Landkreis das Kompostwerk Klosterforst als Eigenbetrieb. Die Anlage liegt inmitten eines Waldstücks. Weite Teile sind Bestandteil des Fauna-Flora-Habitats „Sandgebiete“.

Definierte Ausgleichsflächen innerhalb des Kompostwerks werden in enger Abstimmung mit den Kollegen der unteren Naturschutzbehörde gepflegt. Kürzlich wurden weitere Tümpel für Amphibien angelegt sowie der Sandmagerrasen nach naturschutzkonformen Vorgaben betreut.

Im westlichen Bereich der rund vier Hektar großen Anlage befindet sich eine Sand-Magerrasen-Fläche, die offen gehalten werden muss, um das Wachstum von einheimischen Pflanzen an diesem Trockenstandort zu fördern. Regelmäßig wird das Mähgut von der Fläche abgefahren, um eine Überdüngung zu vermeiden.

Im südlichen Bereich der Anlage, hier steht das Grundwasser in den Wintermonaten nahezu an der Oberfläche, wurden weitere Teiche für Amphibien angelegt.

Wichtiger Beitrag zur Biodiversität

«Mit der vorausschauenden Pflege der Ausgleichsflächen und der Anlage neuer Habitate leistet der Landkreis Kitzingen einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität», freut sich Landrätin Tamara Bischof.

Die Ausgleichsflächen werden durch die Mitarbeiter des Kompostwerks mit Unterstützung durch den Kreisbauhof bewirtschaftet. Zukünftig soll durch autochthones Saatgut regionale Pflanzen weiter gefördert werden.
 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.