Zurück

Entsorgerfirma Veolia zieht sich zurück

Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de

Ende April kündigte die Entsorgerfirma Veolia Umweltservice Süd überraschend an, dass sie sich kurzfristig komplett aus dem Landkreis Kitzingen zurückziehen will. Die Fa. Veolia hält im Landkreis eine Reihe von kommunalen Entsorgungsverträgen, die sie ab Anfang Juni als Unterauftrag an die Firma Knettenbrech + Gurdulic vergibt.

Knettenbrech + Gurdulic ist von Seiten des Landkreises Kitzingen bereits mit der Abfuhr der Restabfalltonne, Biotonne und Papiertonne sowie dem Betrieb des neuen Wertstoffhofes beauftragt.

Vergaberechtlich ist eine Unterbeauftragung zulässig, sofern der Subunternehmer die geforderten Leistungskriterien erfüllen kann. Dies wurde von der Landkreisverwaltung geprüft.

Verträge werden wie bisher erfüllt

Zu den betroffenen Verträgen zählen im Wesentlichen die mobile Sperrabfallsammlung, die Abfuhr der Altmetallcontainer an den gemeindlichen Wertstoffsammelstellen bzw. anderen gemeindlichen Einrichtungen und die Abholung von bestimmten Elektroaltgeräten von den Sammelstellen. Darüber hinaus sind von dem Wechsel auch der Transport von Sickerwasser von zwei ehemaligen Hausmülldeponien sowie von Altpapier zu Verwertungsanlagen betroffen.

Nach Bekanntwerden der Rückzugsabsichten hat sich die Landkreisverwaltung umgehend zu Gesprächen mit Vertretern beider Entsorgungsfirmen getroffen, um zu gewährleisten, dass die betroffenen kommunalen Verträge wie bisher ohne Leistungsabstriche erfüllt werden.

Ab 1. Juni 2019 steigt nun die Firma Knettenbrech + Gurdulic als Unterauftragsnehmer in die genannten kommunalen Verträge ein. Gleichzeitig übernimmt Knettenbrech + Gurdulic den Betriebssitz der Firma Veolia in Kitzingen, Richthofenstr. 43. Der dort privatwirtschaftlich betriebene Wertstoffhof wurde geschlossen.

Bei der Sperrabfallabfuhr bleibt alles beim Alten

Ab 1. Juni führt der Entsorger Knettenbrech + Gurdulic operativ die mobile Sperrabfallsammlung durch. An der Organisation und Durchführung der Sammelaktion ergeben sich dadurch keine Änderungen. Die bekannten Anmeldemöglichkeiten bleiben unverändert erhalten:

Des Weiteren bleibt auch die in der Broschüre genannte Service-E-Mail-Adresse unverändert erhalten.

Knettenbrech + Gurdulic will gewährleisten, dass alle vor dem 1. Juni eingegangenen Anmeldungen zur Sperrabfallabfuhr zuverlässig bearbeitet werden. Auch die bereits versandten Abfuhrtermine behalten Ihre Gültigkeit. Dies versicherte Pasqual Wack, Geschäftsführer der Fa. Knettenbrech + Gurdulic, gegenüber Vertretern der Landkreisverwaltung. Er empfiehlt, sich bei etwaigen Problemen umgehend an die Service-Telefonnummer 09321 9394-27 zu wenden.

Als Unterauftragnehmer wird sich Knettenbrech + Gurdulic künftig auch um die Leerung der kommunalen Schrottcontainer in den Gemeinden und um die Abholung von Elektro- und Elektronikkleingeräten an den Wertstoffsammelstellen kümmern. Die Gemeinden wurden dazu von Seiten der Landkreisverwaltung informiert.

Ihre Ansprechpartner

Serviceteam Abfallberatung

Landratsamt Kitzingen


Kommunale Abfallwirtschaft

Kaiserstr. 4
97318 Kitzingen

1.13.15

+49 (9321) 928-1234

+49 (9321) 928-1299

http://www.abfallwelt.de

Links

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.