Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken

Wissen vernetzen und gemeinsam arbeiten

Die Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken ist der Zusammenschluss der kommunalen Abfallberater im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Weiterhin sind die Kollegen der Gewerbeabfallberatung im Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg sowie die Kollegen des Bezirks Unterfranken, des Landkreises Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und der Stadt Stuttgart in die Gemeinschaft eingebunden. Die Arbeitsgemeinschaft gründete sich im Jahr 1991 und blickt damit auf mehr als 25 Jahre gemeinsamen Arbeitens zurück.

Das Rad neu erfinden, möglichst täglich – genau das will die Arge vermeiden wie unnötigen Müll. Trotz regionaler Unterschiede in der Art der Müll- und Wertstoffsammlung gibt es nämlich viele Gemeinsamkeiten. Dies betrifft das Tagesgeschäft genauso wie Detailfragen der Abfallwirtschaft. Durch die Zusammenarbeit will die Arge Wissen vernetzen, die Qualität der Arbeit voranbringen und gegenseitig Hilfe und Unterstützung sein.

Die Arge der unterfränkischen Abfallberater realisierte im Laufe ihrer Geschichte verschiedene Gemeinschaftsprojekte: Branchenkonzepte für das Gewerbe, die Abfallausstellung «Keine heiße Asche einfüllen – Über den ewigen Kampf gegen den Müll» und zuletzt den Flyer «Abfalltrennhilfe für Flüchtlinge» sowie den Erklärfilm «1 Jahr ohne Müllabfuhr».

Die Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken betreibt eine eigene Homepage: www.abfallberatung-unterfranken.de. Eine Internetplattform wie diese fördert den Wissensaustausch und stellt ihn gleichzeitig auf eine noch breitere, weltweite Basis. So zeigt die Seite Gemeinsamkeiten genauso wie Individualität der einzelnen Gebietskörperschaften und ist dadurch hoffentlich vielen Anregung für Neues, Bestätigung für Bewährtes und Unterhaltung durch Interessantes.

Die nachfolgende PDF-Datei bietet einen unterhaltsamen Rückblick auf 25 Jahre Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken.

Kostenlose Bildatenbank abfallbild.de

Highlight der Homepage der Arbeitsgemeinschaft ist die Bilddatenbank abfallbild.de, in der mehr als 8.000 Fotos aus allen Bereichen der Abfallwirtschaft in Druckqualität zur kostenlosen Nutzung bereitstehen.

zur Bilddatenbank abfallbild.de

Virtuelle Abfallausstellung «Keine heiße Asche einfüllen – Über den ewigen Kampf gegen den Müll»

Bildquelle: Daniel Schneider, HD7B-MEDIEN / abfallbild.de

Musste sich Ötzi auch schon mit seinem Müll herumschlagen? Dieser spannenden Frage ging die Arbeitsgemeinschaft in ihrem zweiten Gemeinschaftsprojekt nach und machte sich auf die Suche nach Antworten, wie die Menschen von der Urzeit bis heute mit der Müllproblematik umgingen. In mehrjähriger Arbeit entstand daraus 1998 eine Ausstellung mit Infotafeln und Exponaten, die den bezeichnenden Titel «Keine heiße Asche einfüllen – Über den ewigen Kampf gegen den Müll» trug. Konzipiert als Wanderausstellung wurde sie bis heute in mehr als 40 Städten und Landkreisen gezeigt.

Mittlerweile steht die Ausstellung als virtueller Rundgang durch die Geschichte des Mülls auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft unter www.abfallausstellung.de zur Verfügung.

zur virtuellen Abfallausstellung

Homepage mit breitem Informationsangebot

Die Internetseiten der unterfränkischen Abfallberater bieten noch mehr: Nachrichten aus Unterfranken, Fachbeiträge aus der Abfallwirtschaft, die Steckbriefe und Abfallzahlen der unterfränkischen Städte und Landkreise sowie Projekte der Öffentlichkeitsarbeit.

zur Homepage der Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken