Baustellenabfälle

Was versteht man darunter?

Baustellenabfälle sind ein Gemisch aus Bauschutt und sonstigen Abfällen von Bauzubehör und -hilfsstoffen. Zu den Bauhilfsstoffen zählen u. a. Problemabfälle (z. B. Farben, Holzschutzmittel), Wertstoffe (z. B. Metall, Holz, Kunststoff), asbesthaltiges Material sowie Restabfälle (z. B. Dichtungsbänder und -profile). Bei Baustellenabfällen ist eine Tren­nung der verschiedenen Materialien besonders wichtig, da die Verwertung bzw. Entsorgung gemischter Baustellenabfälle in aller Regel teurer ist.

Holz

Foto: Landratsamt Kitzingen / atelier zudem

Holz, u. a. aus Bau- und Renovierungsmaßnahmen, wird bis zu einer Menge von 10 Kubikmetern gebührenpflichtig am Wertstoffhof Kitzingen angenommen. Größere Mengen können kostenpflichtig über Sortieranlagen entsorgt werden.

mehr zum Thema «Entsorgung von Holzabfällen»

Verpackungen

Foto: jackmac34 / Pixabay.com CC0 Creative Commons

Privathaushalte

Die Verpackungsverordnung schreibt vor, dass Transportverpackungen vom Lieferanten kostenlos zurückgenommen werden müssen.

Verkaufsverpackungen aller Art werden am Wertstoffhof in Kitzingen kostenfrei angenommen. Nutzen Sie bitte diese Abgabemöglichkeit besonders bei Anfall von größeren Mengen an Verpackungsabfällen.In haushaltsüblichen Mengen gehören Verkaufsverpackungen in die bekannten Sammelsysteme.

Andere Herkunftsbereiche

Für die Baubranche gibt es zahlreiche Rücknahmesysteme. Sie garantieren die Rücknahme und Verwertung von Verpackungsmaterialien. Die Finanzierung erfolgt unterschiedlich. Die Kontaktdaten der Rücknahmesysteme haben wir in der Broschüre «Abfälle am Bau» zusammengestellt. Für Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundmaterial und Metall dürfen andere Herkunftsbereiche den Gelben Sack nutzen.

Auskünfte zur Entsorgung von Verpackungen mit gefährlichem Inhalt gibt es bei der Abfallberatung.

mehr zum Thema «Entsorgung von Verpackungen»

Elektroaltgeräte

Foto: team orange, Kommunalunternehmen Lk Würzburg / abfallbild.de

    Elektro- und Elektronikaltgeräte dürfen nicht mehr mit dem Hausmüll entsorgt werden, sondern sind getrennt zu sammeln und zu verwerten. So steht es im Elektro- und Elektronikgerätegesetz. Für haushaltsübliche Geräte, die unter das Gesetz fallen, bietet der Landkreis Kitzingen zahlreiche kostenfreie Abgabemöglichkeiten an, die von Privathaushalten und anderen Herkunftsbereichen gleichermaßen genutzt werden können.

    Nutzen Sie bitte bei der Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten auch die Rückgabemöglichkeiten beim Handel.

    mehr zum Thema «Entsorgung von Elektroaltgeräten»

    Metallschrott

    Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de

    Privathaushalte

    Sie können Metallschrott kostenfrei am Wertstoffhof Kitzingen abgeben oder über die Schrottcontainer in den Gemeinden entsorgen. Alternativ bietet sich die Abgabe beim Metallhandel an.

    Andere Herkunftsbereiche

    Sie müssen Metallschrott über den Metallhandel oder eine Sortieranlage entsorgen.

    Problemabfälle

    Foto: Landratsamt Kitzingen / atelier zudem

    Privathaushalte

    Sie können haushaltsübliche Problemabfälle kostenfrei am Wertstoffhof in Kitzingen oder bei der mobilen Problemabfallsammlung abgeben.

    Andere Herkunftsbereiche

    Ihnen stehen diese Entsorgungsmöglichkeiten ebenfalls offen, allerdings gilt für sie eine Mengenbegrenzung von zehn Kilogramm pro Jahr. Größere Mengen bzw. andere Arten von Problemabfällen müssen auf eigene Kosten entsorgt werden. Adressen von Entsorgermöglichkeiten gibt es hier.

    mehr zum Thema «Entsorgung von Problemabfall»

    Vermischte Baustellenabfälle

    Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de

    Vermischte Baustellenabfälle werden ausschließlich an einer Sortieranlage angenommen. Die Kosten für die Sortierung solcher Abfallgemische sind meist nicht unerheblich.

    Ihr Ansprechpartner

    Harald Heinritz

    Landratsamt Kitzingen


    Kommunale Abfallwirtschaft Abfallberater

    Kaiserstraße 4
    97318 Kitzingen

    1.13.15

    +49 (9321) 928-1206

    +49 (9321) 928-1299

    www.abfallwelt.de

    Download von Informationen

    Verwendung von Cookies

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.