Kompostwerk Klosterforst

Moderne Anlage verarbeitet die Grünabfälle

Foto: Landratsamt Kitzingen / atelier zudem

Seit 2015 betreibt der Landkreis Kitzingen das Kompostwerk im Klosterforst selbst, wo heute sämtliche Grünabfälle kompostiert werden. Die organischen Abfälle aus der Biotonne gehen dagegen andere Wege: In der modernen Vergärungsanlage des Landkreises Schweinfurt entsteht aus ihnen Strom, Wärme und Kompost.

Am Kompostwerk Klosterforst werden neben Grünabfällen beispielsweise auch Wurzelstöcke und Erdaushub angenommen. Die Palette an Produkten, die zum Verkauf stehen, reicht von Kompost bis hin zu Blumen- und Pflanzerde.

Darüber hinaus dient das Kompostwerk heute als zentrale Übergabestelle für Elektroaltgeräte und als Umschlagstelle für Altpapier.

Standort

Das Kompostwerk liegt in der Nähe der Stadt Kitzingen und ist über die Kreisstraße KT 12 (Verbindungsstraße Großlangheim - Hörblach) zu erreichen.

Standort mit dem Abfallkompass finden

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:9:00 - 17:00 Uhr
Samstag:9:00 - 12:00 Uhr


An Heilig Abend, Silvester und Mariä Himmelfahrt geschlossen. Am Faschingsdienstag bis 12 Uhr geöffnet.

Über geänderte Öffnungszeiten rund um Feiertage oder aus besonderem Anlass informieren wir im Abfallkompass und in den News. Zusätzlich natürlich auch in der abfallwelt-App.

Annahme

Gebühren gültig ab 1. Januar 2018

AbfallfraktionGebühr
Grün- und Gartenabfälle aus Privathaushalten im Landkreis Kitzingen bis maximal 1 Kubikmeter pro Jahr.
Kostenlose Annahme nur von Grundstücken, die an die kommunale Abfallentsorgung angeschlossen sind.
kostenfrei

Grüngut, Wurzelstöcke, Friedhofsabfälle
Kleinmengenpauschale PKW-Einachsanhänger oder vergleichbar

5,00 EUR

Grüngut, Wurzelstöcke, Friedhofsabfälle
Kleinmengenpauschale PKW-Zweiachsanhänger oder vergleichbar
10,00 EUR
Grüngut, Wurzelstöcke, Friedhofsabfälle und weitere biogene Abfälle34,80 EUR/t
Erdaushub – unbelastet (Z 0), steinfrei kostenfrei
Erdaushub – unbelastet (Z 0), mit geringem Steinanteil5,00 EUR/t
Diese Annahmeliste ist nicht abschließend. Das Kompostwerk kann noch weitere biogene Abfälle verarbeiten. Betriebsleiter Nikolaus Schneider gibt dazu gerne Auskunft.


t = Gewichtstonne

Verkauf (ab Kompostwerk)

Preise gültig ab 1. Januar 2018

Produkt Preis (brutto)
Blumenerde – Sackware (45-Liter-Sack) 4,50 EUR/Sack
Rindenmulch – Sackware (70-Liter-Sack)4,00 EUR/Sack
Kompost lose – Kleinmenge 20,00 EUR/m³
Kompost lose – größere Mengeauf Anfrage
Rindenmulch lose37,00 EUR/m³
Pflanzerde / Sand-Kompost-Mischungen lose – Kleinmenge32,00 EUR/m³
Pflanzerde / Sand-Kompost-Mischungen lose – größere Mengeauf Anfrage


m3 = Kubikmeter

Annahme bestimmter Elektroaltgeräte

  • Das Kompostwerk Klosterforst dient auch als zentrale Übergabestelle für Elektroaltgeräte.
  • Fallen größere Mengen an Elektroaltgeräten an (z.B. eine größere Menge an Photovoltaik-Modulen), so können diese hier kostenfrei abgegeben werden. Dazu ist zwingend vorab ein Anliefertermin mit dem Personal des Kompostwerks zu vereinbaren.
  • Nicht angenommen werden hier Nachtspeicherheizgeräte. Diese können ausschließlich am Wertstoffhof Kitzingen abgegeben werden. Bitte beachten Sie die speziellen Annahmebedingungen.

Ihr Ansprechpartner

Nikolaus Schneider

Landratsamt Kitzingen


Betriebsleiter

Kompostwerk Klosterforst
97320 Großlangheim

Klosterforst

+49 (9325) 9717-0

+49 (9325) 9717-25

www.abfallwelt.de

Download von Informationen

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.